NEWSLETTER NR.2 | 2024

ENGAGIERT IN BAYERN

Informationen aus dem Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

LBE - Logo

Auf einen Blick

Aktuelles

» Alois Glück: Unterstützer, kritischer Ratgeber, wertschätzender Partner

» Neu im Programm der Engagierten Stadt in Bayern: Gröbenzell

» Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2024: Bewerbung bis 17. März

» Projektausschreibung der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern: Bewerbung bis 13. März

» Ehrenamtspreis 2024 der Versicherungskammer Stiftung: Bewerbung bis 15. März

» Bayerischer Engagiert-Preis 2024: Bewerbung bis 10. April

Veranstaltungen und Fortbildungen

» Freie Plätze im LBE-Fortbildungsprogramm: März und April

» Podiumsdiskussion: Freiheit und Verantwortung: (K)eine Selbstverständlichkeit? am 14. März in München

» Digital-Convention "bayern.ehrenamt.digital;" am 20. April

Aus der Geschäftsstelle

» Das LBE hat eine neue Mitarbeiterin!

Meldungen der Netzwerkpartner

» Landesnetzwerk bayerischer Mehrgenerationenhäuser: Vorstandsteam bestätigt

» SeKo Bayern: Virtueller Selbsthilfetreffpunkt am 19. März zum Thema "Antisemitismus" &Dritte Staffel von „seko on air“ startet

» lagfa bayern: FACHTAG #Gemeinsam.Inklusiv.Engagiert mit Barcamp am 7. Mai & Best Practice Einblick am 14. März: Balu und Du

» Eine Welt Netzwerk Bayern: Verleihung „Bayerischer Eine Welt-Preis“ am 20.4.2024 in Landshut

Lesetipp

» Studie „Freiwilliges Engagement im Kinder- und Jugendmentoring“

Aktuelles

Alois Glück: Unterstützer, kritischer Ratgeber, wertschätzender Partner

Alois Glück hat die Arbeit des Landesnetzwerks stets gewürdigt und insbesondere die Anregungen des langjährigen Geschäftsführers Dr. Thomas Röbke für die Gestaltung eines sozialen Bayerns ernst genommen: „Ihr Papier hat mich tief beeindruckt (…) Darf ich es weiterleiten?“ 

Selten haben wir einen Politiker erlebt, der sich über ideologische und Parteigrenzen hinweg so leidenschaftlich eingesetzt hat für die gemeinsamen Themen, der sich so ernsthaft auseinandergesetzt hat mit den Ideen und Vorschlägen aus der Zivilgesellschaft. 

Bei ihm war die viel zitierte, aber selten wirklich praktizierte „Augenhöhe“ immer gegeben: Freundlich und zugewandt hat er einen erkannt, sich erkundigt, wie die Dinge laufen. Nie hat er einem das Gefühl gegeben, eine oder einer unter vielen zu sein. 

Wir werden ihn vermissen. 


zur Übersicht

Neu im Programm der Engagierten Stadt in Bayern: Gröbenzell

Zum vierten Mal waren Städte aufgerufen, sich bis November 2023 bei dem Programm „Engagierte Stadt“ zu bewerben. Ausgewählt wurden schließlich insgesamt 23 neue Engagierte Städte aus neun Bundesländern. In Bayern waren bislang neun Städte beteiligt: Zu Kronach, Würzburg, Neustadt an der Aisch, Neumarkt, Eichstätt, Ingolstadt, Puchheim und Holzkirchen kam jetzt mit Gröbenzell die zehnte Stadt dazu. 

Das Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ fördert den Aufbau bleibender Engagementlandschaften und die Vernetzung unterschiedlichster Akteur*innen vor Ort. Das LBE setzt sich zusätzlich für eine bayernweite Vernetzung der engagierten Städte ein: In einem einjährigen Modellprojekt hat sich gezeigt, wie wertvoll der Austausch untereinander und die kollegiale Beratung sind: Viele Ideen und Ansätze konnten bereits von einem Ort auf andere übertragen werden.


zur Übersicht

Preise und Ausschreibungen

Der Jahresstart war die Zeit für Preise und Projektausschreibungen:
In den Bewerbungsphasen-Endspurt gehen der Bayerische Innovationspreis Ehrenamt, die Projektausschreibung der Zukunftsstiftung Ehrenamt und die Ausschreibung der Versicherungskammer Stiftung. Beim Bayerischen Engagiert-Preis ist eine Bewerbung bis 10. April möglich.

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2024: Bewerbung bis 17. März

Noch bis zum 17. März 2024 läuft die Bewerbungsphase für den Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2024. Unter dem Motto „Ehrenamt schafft Zusammenhalt – gemeinsam Zukunft gestalten“ sucht das Bayerische Sozialministerium Ideen, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und das Motto kreativ aufgreifen und umsetzen.

Bewerben Sie sich als Einzelperson, Team oder Organisation unter www.innovationehrenamt.bayern.de


zur Übersicht

Projektausschreibung der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern: Bewerbung bis 13. März

Die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern sucht Projekte und Ideen zum Thema "(Re) - Vitalisierung der Dörfer und Stadtviertel: Ehrenamt belebt Stadt- und Dorfgemeinschaften." 

Noch bis 13. März 2024 können sich gemeinnützige Vereine und Organisationen aus ganz Bayern bewerben und eine Fördersumme von bis zu max. 10.000 Euro erhalten.

Weitere Informationen


zur Übersicht

Ehrenamtspreis 2024 der Versicherungskammer Stiftung: Bewerbung bis 15. März

Unter dem Motto „Ehrenamt bewegt! Ehrenamt setzt Impulse ↔ Engagiert in die Zukunft“ möchte die Versicherungskammer Stiftung ehrenamtliches Engagement in Bayern und der Pfalz sichtbar machen und würdigen.

2024 werden innovative Ansätze aus den Bereichen Mitgliederaktivierung, Digitalisierung, organisationsübergreifende Zusammenarbeit, Nachwuchsgewinnung und Stärkung der Resilienz besonders berücksichtigt. Bewerbungen sind bis 15. März möglich!

Weitere Informationen


zur Übersicht

Bayerischer Engagiert-Preis 2024: Bewerbung bis 10. April

Mehr als 800.000 Menschen engagieren sich allein im Bereich des Bayerischen Innenministeriums ehrenamtlich – von den Feuerwehren und freiwilligen Hilfsorganisationen bis zur Integration, von der Verkehrs- und Schulwegsicherheit bis hin zum Sport. 2024 verleiht das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration erneut den Bayerischen Engagiert-Preis. In diesem Jahr sind insbesondere Projekte zur Bewerbung aufgerufen, die sich speziell gegen Antisemitismus und Rassismus bzw. für unsere Demokratie einsetzen und so zum friedlichen und sicheren Zusammenleben und zum Zusammenhalt im Freistaat beitragen. Bewerbungsschluss ist der 10. April 2024.

Weitere Informationen


zur Übersicht

Veranstaltungen und Fortbildungen

Freie Plätze im LBE-Fortbildungsprogramm: März und April

Einstieg in die barrierefreie Öffentlichkeitsarbeit

Barrierefrei gestaltete Medien ermöglichen es, Ihre Zielgruppen mit der Öffentlichkeitsarbeit noch besser anzusprechen und niemanden auszuschließen. Im Online-Seminar bekommen Sie einen Überblick zu Grafik-Vorgaben, lernen Grundregeln für barrierearm geschriebene Texte und welche Möglichkeiten uns die digitalen Medien für Inklusion bieten. 

19. März 2024 | 18 - 19.30 Uhr | online | kostenfrei

Zur Anmeldung

Standhafter Verein – Demokratiefeindlichkeit in meinem Verein begegnen

Wie die ganze Gesellschaft sind auch Vereine vermehrt mit Demokratiefeindlichkeit konfrontiert. Das Online-Seminar beleuchtet rechte Strategien der Diskursverschiebung und der Unterwanderung und zeigt auf, wie Sie sich dagegen wehren können.  

9. April 2024 | 18 - 19.30 Uhr | online | kostenfrei

Zur Anmeldung


zur Übersicht

Freiheit und Verantwortung: (K)eine Selbstverständlichkeit?
Veranstaltung mit Jugendlichen aus dem Wertebündnis-Projekt "Einmischen!"

Welche Freiheiten bietet unsere Demokratie, wo sind ihre Grenzen? Wie können wir das Vertrauen in unsere freiheitliche Demokratie stärken? Wie finden Freiheit, Verantwortung und Sicherheit zueinander?

Am 14. März wird Staatsministerin Ulrike Scharf diese und weitere Fragen in einer Podiumsdiskussion unter anderem mit Jugendlichen aus dem Wertebündnis-Projekt "Einmischen!", das u.a. vom LBE koordiniert wird, diskutieren. Zu Beginn hält Prof. Dr. Karsten Fischer, Lehrstuhlinhaber Politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, einen Impulsvortrag.

14. März 2024 | 17 Uhr | Literaturhaus München

Zum Einladungsflyer und zur Anmeldung


zur Übersicht

Digital-Convention "bayern.ehrenamt.digital;" am 20. April

Das Projekt digital verein(t) der lagfa bayern lädt Sie zur bayerischen Digital-Convention am 20. April in München ein. Gemeinsam mit der Versicherungskammer Stiftung und der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern wurde ein spannendes Programm zusammengestellt. Nach der Eröffnung durch den Bayerischen Digitalminister Dr. Fabian Mehring geht es in Keynotes, Workshops und an Ausstellerständen um die digitale Weiterentwicklung von Vereinen und Ehrenamt.

20. April 2024 | 10 - 17 Uhr | Versicherungskammer in München

Programm und Anmeldung


zur Übersicht

Aus der Geschäftsstelle

Das LBE hat eine neue Mitarbeiterin!

Kerstin Weiß, zuletzt Geschäftsführerin des TV 1861 Amberg, unterstützt seit 1. März das LBE-Team in den Bereichen Finanzen und Projektorganisation. Wir freuen uns auf eine Kollegin, die viel Erfahrung aus der praktischen Vereinsarbeit vor Ort mitbringt und mit dem Blick von außen auch unsere Vereinsangebote bereichern wird.

Herzlich Willkommen!


zur Übersicht

Meldungen der Netzwerkpartner

Landesnetzwerk bayerischer Mehrgenerationenhäuser
Vorstandsteam im Landesnetzwerk bayerischer Mehrgenerationenhäuser e.V. bestätigt

In der Mitgliederversammlung des Landesnetzwerks bayerischer Mehrgenerationenhäuser e.V. wurde im Dezember 2023 das bisherige Vorstandsteam im Amt bestätigt. Neu im Vorstand ist Tanja Kraev (li.) vom MGH Kitzingen als Schatzmeisterin.

Verstärkt hat sich das Team der Bundesdelegierten. Sie vertreten die Interessen der bayerischen Mehrgenerationenhäuser im Bundesnetzwerk Mehrgenerationenhäuser. Kerstin Wenzl betont: „Bayern ist mit seinen 88 Mehrgenerationenhäusern das Bundesland mit den meisten MGH. Insbesondere die Häuser im ländlichen Raum brauchen eine starke Stimme, damit die Bedarfe der kleineren Kommunen auch berücksichtigt werden.“

Weitere Infos zur Neubesetzung des Vorstands und zur Geschäftsstelle

Zur Website des Landesnetzwerks bayerischer Mehrgenerationenhäuser


zur Übersicht

SeKo Bayern
Virtueller Selbsthilfetreffpunkt am 19. März zum Thema "Antisemitismus"

Der Input des virtuellen Selbsthilfetreffpunkts im März kommt von Stephan Schwieren vom Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V. Er arbeitet seit mehreren Jahren im Feld politische Bildung und Demokratiestärkung. Beim LBE ist er zuständig für das Projekt „Blickwechsel“. In dem Projekt organsiert das LBE in Zusammenarbeit mit jüdischen Gemeinden Begegnungsseminare, um jüdisches Leben besser kennen zu lernen, über Antisemitismus aufzuklären und die Vernetzung zwischen Zivilgesellschaft und jüdischen Gemeinden zu stärken. Das Projekt läuft seit 2020. Im virtuellen Selbsthilfetreffpunkt berichtet Stephan Schwieren über die Grundlagen von Judenfeindlichkeit und seine Erfahrungen in der Projekt- und Begegnungsarbeit. 

19. März 2024 | 16.30 – 18 Uhr | online

Anmeldung per Mail ab sofort an Stefanie.Hossfeld@seko-bayern.de 

Dritte Staffel von „seko on air“ startet

Ab Mitte März 2024 hören und lesen Sie wie gewohnt zweimal monatlich eine neue Folge von  „seko on air“.

In der ersten Folge von Staffel 3 spricht Irena Te┼żak mit Dr. Peter Heinz, dem ersten stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) über deren Motto „Gesundheit gemeinsam gestalten“, von Unterstützungsmöglichkeiten für die Selbsthilfe und wie sich Praxistätigkeit und Vorstandsjob miteinander verbinden lassen.

Bei "seko on air" kommen Menschen aus der Selbsthilfe zu Wort, die ihre Geschichten und Erfahrungen mit ihrer Erkrankung oder ihrem Problem teilen; aber auch Kooperationspartner*innen, die in ihrem Arbeitsfeld unter anderem mit der Selbsthilfe zu tun haben.

Zum Podcast 


zur Übersicht

lagfa bayern
FACHTAG #Gemeinsam.Inklusiv.Engagiert mit Barcamp am 7. Mai

Am 7. Mai 2024 kommen im Haus des Sports in München Hauptamtliche und Freiwillige mit und ohne Behinderungen zusammen, um als Expert*innen das Thema „Inklusion durch Engagement: Menschen mit Behinderung für ein Ehrenamt gewinnen und begleiten“ zu diskutieren. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Bayern und Special Olympics Bayern ausgerichtet und zielt darauf ab, Barrieren abzubauen und echte Inklusion im Ehrenamt und Engagement zu fördern. 

Anlass der Veranstaltung ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen und die daraus entstandene Protestaktion der Aktion Mensch. Gefördert wird die Veranstaltung unter anderem vom Bayerischen Sozialministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Weitere Informationen

Best Practice Einblick am 14. März: Balu und Du – Mentor:innenprogramm für Grundschulkinder 

Das Mentoring-Programm „Balu und Du“ will Grundschulkindern eine gute Lebensperspektive ermöglichen. Damit leistet es einen wirkungsvollen Beitrag für das Wohlergehen unserer ganzen Gesellschaft. Es fördert Bildungsgerechtigkeit und die Pat*innen erwerben soziale Kompetenzen, von denen sie auch im Berufsleben profitieren.

Dr. Dominik Esch von Balu und Du e.V. wird Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten des Mentor:innenprogramms gewähren. Dazu werden Johanna Sticksel und Marita Hanold vom Treffpunkt Ehrenamt Freising über ihre Erfahrungen berichten – insbesondere über die Zusammenarbeit mit ‘freien Balus’, die keine direkte Anbindung an Schulen oder Hochschulen haben.

Weitere Informationen und Anmeldung


zur Übersicht

Eine Welt Netzwerk Bayern
Verleihung „Bayerischer Eine Welt-Preis“ am 20.4.2024 in Landshut

Staatsministerin Ulrike Scharf wird am Samstag, 20.4.2024 ab 13.30 Uhr, in Landshut im Rahmen eines Staatsempfangs, den „Bayerischen Eine Welt-Preis“ verleihen. Mit diesem Preis wird bürgerschaftliches Eine Welt-Engagement in Bayern gewürdigt. Alle zwei Jahre schreiben Bayerische Staatsregierung und Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., der bayerische Dachverband der Eine Welt-Akteure, diesen Preis gemeinsam aus.

Weitere Informationen


zur Übersicht

Lesetipp

Studie „Freiwilliges Engagement im Kinder- und Jugendmentoring“

Die Eins-zu-eins-Begleitung wie Patenschaften und Mentoring ist eine beliebte Form des Engagements. Die Frage, aus welchen Gründen sich Menschen bereit erklären, sich als Mentor*innen zu engagieren, ist jedoch noch weitgehend unerforscht. In der Studie untersucht Patricia Zieris das Engagement im Kinder- und Jugendmentoring und zeigt, dass die Mentoringbeziehung durch die wahrgenommene Selbstwirksamkeit und die organisationale Wertschätzung von zentraler Bedeutung für die Förderung eines langfristigen Engagements sind, und dass auch die grundsätzliche Engagementbereitschaft dadurch beeinflusst wird. 

Zum E-Book


zur Übersicht

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V.

tel 0911 810129 - 0

info@lbe-bayern.de
newsletter@lbe-bayern.de
www.lbe-bayern.de
Instagram und Facebook

Vorstand und Geschäftsführung: Claudia Leitzmann & Danielle Rodarius
Redaktion: Claudia Leitzmann

 

 

Das Landesnetzwerk wird gefördert durch

Bildquellen: Alois Glück (StMAS), Andreas Schebesta (Veranstaltung mit Jugendlichen von "Einmischen!")